13. Mai 2018

© Jüdisches Museum Franken
Fotografin: Annette Kradisch

Nathan Krautheimer hatte in seinem Testament verfügt, dass 60.000 Mark aus seinem Nachlass für einen sozialen Zweck verwendet werden. Seine Frau Martha entschied sich für die Schaffung einer überkonfessionellen Krippe für eheliche wie nichteheliche Säuglinge. So entstand 1912 die Krautheimer-Krippe, die Martha Krautheimer gemeinsam mit ihrem zweiten Ehemann Franz Ehrlich über monatliche Zuwendungen und Einzelspenden weiterhin bezuschusste. Heute weiterlesen


13. Mai 2018

Wer in der Krautheimer Studienbibliothek die passende Lektüre entdeckt hat, kann es sich damit in der gemütlichen Adolph S. Ochs Leselounge gleich bequem machen.

Adolph Simon Ochs wurde am 12.3.1858 in Cincinatti, Ohio als Sohn eines Einwanderers aus Fürth geboren. Im Alter von 20 Jahren kaufte er den Mehrheitsanteil der Chattanooga Times. Rasch machte Adolph S. Ochs aus dem kränklichen Blatt eine der führenden Zeitungen der südlichen USA. Von 1900 bis zu seinem Tod im Jahr 1935 stand er der US-amerikanischen Presseagentur Associated Press vor. Seinen größten Erfolg leitete er im Jahr 1896 ein, als er die Mehrheit der New York Times erwarb, die zu der Zeit große Teile ihrer Leserschaft an die billigere weiterlesen


13. Mai 2018

Ernst Kromwell
© Jüdisches Museum Franken

Der Ernst Kromwell Saal bietet Begegnungen

Der Ernst Kromwell Saal befindet sich im Erdgeschoss des Erweiterungsbaus. Der repräsentative Veranstaltungsraum bietet 70 Besuchern Platz. Ausgestattet mit zeitgemäßer Veranstaltungstechnik eignet er sich ideal für Konzerte, Lesungen, Tagungen und Ausstellungen. Außer der jeweiligen Veranstaltung beeindruckt am Ernst Kromwell Saal auch der Ausblick auf den Jean-Mandel-Platz.

Mit seinem Bruder Max weiterlesen


13. Mai 2018

Mary s. Rosenberg, 1941
© Jüdisches Museum Franken

Fürths erlesene Adresse

Im Rahmen einer Raumpatenschaft der städtischen Fundraisingkampagne „Offen für Neues“ übernahmen Spender die Patenschaft für das JMF Café in Erinnerung an Mary S. Rosenberg.

Die Buchhändlerin und Verlegerin erblickte am 7.9.1900 als Marie Rosenberg in Fürth das Licht der Welt. Nach dem Abitur lernte sie Buchhändlerin, um in der väterlichen Buch- und Musikalienhandlung im Ludwigsbahnhof mitzuarbeiten. Ab 1933 musste Marie den Buchhandel wegen wachsender Repressalien der nationalsozialistischen Administration von ihrer Privatwohnung aus weiterführen, bis sie 1939 genügend Geld für die Emigration gespart hatte. Mit einem Startkapital von 10 Dollar eröffnete sie in New York ein Antiquariat mit hauptsächlich deutschsprachiger Literatur, das schnell prominente Kundschaft wie Thomas Mann oder weiterlesen


25. Oktober 2017

Experten diskutierten bei der 2. Fürther Tischgesellschaft in der Comödie Fürth zum Thema Politik und Religion. .

Der Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg Dr. Ulrich Maly lud am vergangenen Dienstag (24.10.) zur 2. Fürther Tischgesellschaft in die Comödie Fürth ein.
weiterlesen


5. September 2017

Fassadengestaltung am Erweiterungsbau des Jüdischen Museums Franken in Fürth. Wie ein Chamäleon seine Hautfarbe der Umgebung anpasst, so verändert die ockerne Fassade des Erweiterungsbau je nach Lichteinfall ihr Aussehen.
weiterlesen


29. Mai 2017

Mit der Fotobox war am Museumsfest im Mai 2017 im Erweiterungsbau viel Spaß für Jung und alt geboten.

Von wegen Holocaust – dass es im Jüdischen Museum Franken nur schwer verdauliche Geschichte zu sehen gibt, hat unser erstes Museumsfest in Alt- UND Neubau am Internationalen Museumstag 2017 eindeutig widerlegt.
weiterlesen


12. Dezember 2016

Neubau im Dezember 2016

Begleiten Sie uns bei einem virtuellen Rundgang durch die einzelnen Geschosse des Erweiterungsbaus des Jüdischen Museums Franken in Fürth!
weiterlesen


8. Dezember 2016

Gruppenbild des wissenschaftlichen Beirats des Jüdischen Museums Franken mit ihren Alef-Objekten.

Mit gutem Beispiel geht der wissenschaftliche Beirat des Jüdischen Museums Franken voran: Alle Beiratsmitglieder erwarben kürzlich eins der sogenannten „Alef-Objekte“,
weiterlesen


6. Dezember 2016

Blick in die Studienbibliothek des Erweiterungsbaus. Dort werden gerade die Wände verputzt.

Überall Kabel, Rohre, Leitungen: seit dem Richtfest im Juni 2016 ist der Innenausbau des Erweiterungsbaus deutlich vorangeschritten.
weiterlesen


26. September 2016

1. Fürther Tischgesellschaft vor der Kulisse des Stadttheaters.

©JMF

Am 22. September 2016 lud der Präsident des Zentralrat der Juden in Deutschland
Dr. Josef Schuster zur 1. Fürther Tischgesellschaft ins Stadttheater Fürth ein.
weiterlesen


21. Juni 2016

Richtfest Jüdisches Museum FRanken in Fürth im Mai 2016.

„Wenn nun das Glas in Scherben springt
noch einmal unser Gruß erklingt
hinaus mit Freude und Gebraus:
Glück und Segen diesem Neuen Haus!“
weiterlesen


18. Mai 2016

Der Erweiterungsbau in Fürth ist im Mai 2016 fast fertig. Klaffte im November 2015 noch ein Loch auf der Baufläche des Erweiterungsbaus des Jüdischen Museums Franken, erhebt sich nur sechs Monate später ein schon zweigeschossiger Neubau. Seit unserem letzten Bericht hat sich viel getan.
weiterlesen


4. März 2016

Seit Anfang März 2016 hängen die Bilder des Malettbewerbs am Zaun des Erweiterungsbaus.

Seit dem 3. März 2016 hat der Erweiterungsbau einen kunterbunten Bauzaun! 81 Werke von Fürther Grundschulen, die an unserem im Sommer 2015 ausgerufenen Malwettbewerb teilnahmen, schmücken ihn.
weiterlesen


2. Dezember 2015

Modell des Erweiterungsbaus des Jüdischen Museums Franken in Fürth.

In dieser Bildergalerie dokumentieren wir ab sofort, wie der Neubau nach und nach aus dem Boden sprießt. Laufend werden neue Bilder hinzugefügt – schaut doch immer mal wieder rein!
weiterlesen


24. November 2015

1. Preis Malwettbewerb Erweiterungsbau2.Platz_Fuerther Kirchweih von Franz Kaiser3. Platz Malwettbewerb Erweiterungsbau Jüdisches Museum Franken

293 Bilder schickten uns Fürther Grundschülerinnen und -schüler zum Thema Feste und Bräuche verschiedener Kulturen und Religionen. In dieser Bildergalerie zeigen wir eine Auswahl der Werke.
weiterlesen


19. November 2015

Startschuss für die Fundraising-Kampagne des Erweiterungsbaus des Jüdischen Museums Franken in Fürth. „Open your mind – Offen für Neues“: Mit diesem Slogan startete am gestrigen Mittwochabend im Foyer der Sparkasse Fürth die Fundraising-Kampagne für den Erweiterungsbau des Jüdischen Museums Franken.
weiterlesen


10. November 2015

Ab November 2015 beginnt die Errichtung des Untergeschosses für den Erweiterungsbau.

©JMF

Was ist seit dem Spatenstich im Mai bis Anfang November auf der Baustelle des Erweiterungsbaus passiert? Unser erster kleiner Rückblick mit Ausblick – weitere folgen, bis der Bau fertig ist.
weiterlesen


8. Mai 2015

Spatenstich im Mai 2015 für den Erweiterungsbau des Jüdischen Museums Franken in Fürth.

©JMF

Was lange währt, wird endlich gut: Schon 1999 bei der Eröffnung des Jüdischen Museums Franken in Fürth gab es den Plan für einen Erweiterungsbau. Doch das Museum begann Verluste zu machen und alle Zukunftsvisionen waren geplatzt…
weiterlesen


5. Mai 2015

Archäologische Grabungen auf der Baustelle.

©JMF

Berge aus Erde und Pflastersteinen häufen sich derzeit neben dem Jüdischen Museum Franken in Fürth. Nein, der Neubau wurde noch nicht begonnen – es werden gerade archäologische Grabungen vorgenommen.
weiterlesen